Ein Weltbild ohne Legenden
Ein Weltbild ohne Legenden
Abenteuer Universum
Abenteuer Universum

Ein Weltbild ohne Legenden

Die Fragen, die die Kosmologie zu beantworten versucht, die Frage also nach der Entstehung, der Entwicklung und der Zukunft des Universums, sind auch auf das Engste verknüpft mit der Frage nach unserer eigenenHerkunft und Existenz. Und nicht zuletzt mit der Frage nach der Schöpfung und einem Schöpfer. Vorausgesetzt, es gibt einen Schöpfer, dann ist er auch verantwortlich für die Gesetze, die die Wissenschaft zu ergründen bemüht ist. Einigkeit sollte darin bestehen, dass es eine letzte Instanz gibt, die keiner Schöpfung bedarf. Es gibt dafür nur zwei Lösungen. Entweder sind das die Naturgesetze, möglicherweise eine Theorie von allem - theory von everything - oder Gott. Die Beschäftigung mit der Kosmologie hat mich dann auch quasi zwangsläufig zu der Frage nach einem Bild von dieser Welt geführt, das den Wissensfortschritt berücksichtigt, den die Menschheit in den letzten beiden Jahrhunderten errungen hat und das ohne Legenden auskommt.

 

Diese meine Gedanken habe ich in einer Veröffentlichung zusammengefasst, die mit dem Titel

 

Ein Weltbild ohne Legenden

Plädoyer für ein realistisches Weltbild

 

im BoD-Verlag, Norderstedt, 2014, erschienen ist (ISBN 978-3-7322-8582-2). Diese Arbeit steht auch als eBook zur Verfügung. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Becker

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.